Informationen zur Karl-Hofmann-Schule BBS Worms

Hier k├Ânnen Sie nach Stichworten zur KHSW suchen.

Berufsfachschule Pflege

Inhalte der Ausbildung [edit]

Die Berufsfachschule Pflege ist in Rheinland-Pfalz eine staatliche Pflegeschule. Grundlage der Ausbildung sind das Pflegeberufegesetz sowie die Ausbildungs- und Pr├╝fungsverordnung f├╝r die Pflegeberufe.

(Auszug aus dem Pflegeberufereformgesetz) Die Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann vermittelt die f├╝r die selbstst├Ąndige, umfassende und prozessorientierte Pflege von Menschen aller Altersstufen in akut und dauerhaft station├Ąren sowie ambulanten Pflegesituationen erforderlichen fachlichen und personalen Kompetenzen.

Die Ausbildung soll insbesondere dazu bef├Ąhigen

1. die folgenden Aufgaben selbstst├Ąndig auszuf├╝hren:
  • Erhebung und Feststellung des individuellen Pflegebedarfs und Planung der Pflege,
  • Organisation, Gestaltung und Steuerung des Pflegeprozesses,
  • Durchf├╝hrung der Pflege und Dokumentation der angewendeten Ma├čnahmen,
  • Analyse, Evaluation, Sicherung und Entwicklung der Qualit├Ąt der Pflege,
  • Bedarfserhebung und Durchf├╝hrung pr├Ąventiver und gesundheitsf├Ârdernder Ma├čnahmen,
  • Beratung, Anleitung und Unterst├╝tzung von zu pflegenden Menschen bei der individuellen Auseinandersetzung mit Gesundheit und Krankheit sowie bei der Erhaltung und St├Ąrkung der eigen st├Ąndigen Lebensf├╝hrung und Alltagskompetenz unter Einbeziehung ihrer sozialen Bezugspersonen,
  • Erhaltung, Wiederherstellung, F├Ârderung, Aktivierung und Stabilisierung individueller F├Ąhigkeiten der zu pflegenden Menschen insbesondere im Rahmen von Rehabilitationskonzepten sowie diePflege und Betreuung bei Einschr├Ąnkungen der kognitiven F├Ąhigkeiten,
  • Einleitung lebenserhaltender Sofortma├čnahmen bis zum Eintreffen der ├ärztin oder des Arztes und Durchf├╝hrung von Ma├čnahmen in Krisen und Katastrophensituationen,
  • Anleitung, Beratung und Unterst├╝tzung von anderen Berufsgruppen und Ehrenamtlichen in den jeweiligen Pflegekontexten sowie Mitwirkung an der praktischen Ausbildung von Angeh├Ârigen von Gesundheitsberufen,

2. ├Ąrztlich angeordnete Ma├čnahmen eigenst├Ąndig durchzuf├╝hren, insbesondere Ma├čnahmen der medizinischen Diagnostik, Therapie oder Rehabilitation,

3. interdisziplin├Ąr mit anderen Berufsgruppen fachlich zu kommunizieren und effektiv zusammenzuarbeiten und dabei individuelle, multidisziplin├Ąre und berufs├╝bergreifende L├Âsungen bei Krankheitsbefunden und Pflegebed├╝rftigkeit zu entwickeln sowie teamorientiert umzusetzen.

Die Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann dauert unabh├Ąngig vom Zeitpunkt der staatlichen Abschlusspr├╝fung in Vollzeitform drei Jahre.

 Sie besteht aus theoretischem und praktischem Unterricht und einer praktischen Ausbildung; der Anteil der praktischen Ausbildung überwiegt.

Die Pflegeschule tr├Ągt die Gesamtverantwortung f├╝r die Koordination des Unterrichts mit der praktischen Ausbildung. Sie pr├╝ft, ob der Ausbildungsplan f├╝r die praktische Ausbildung den Anforderungen des schulinternen Curriculums entspricht.

Aufnahmevoraussetzungen [edit]

Voraussetzung f├╝r den Zugang zur Ausbildung ist,

  • dass die Bewerberin oder der Bewerber nicht in gesundheitlicher Hinsicht zur Aus├╝bung des Berufes ungeeignet ist sowie
  • der Realschulabschluss oder ein anderer als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss oder eine andere abgeschlossene zehnj├Ąhrige Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert, oder der Hauptschulabschluss oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss, sofern eine erfolgreich abgeschlossene, mindestens zweij├Ąhrige Berufsausbildung oder die Erlaubnis als Krankenpflegehelferin oder Krankenpflegehelfer oder eine landesrechtlich geregelte, erfolgreich abgeschlossene Ausbildung von mindestens einj├Ąhriger Dauer in der Altenpflegehilfe oder Krankenpflegehilfe nachgewiesen wird.

Anmeldung [edit]

Bitte achten Sie darauf, alle geforderten Unterlagen (beglaubigte Zeugniskopien, Vertr├Ąge, Gesundheitszeugnis etc.) Ihrem Antrag beizuf├╝gen. Es werden nur vollst├Ąndige Bewerbungsunterlagen bearbeitet!

Aufnahmeantr├Ąge im Sekretariat oder Downloadhier zum Herunterladen.

­čô▒­čîÉ­čĺ╗ Online-Anmeldung

Dem Aufnahmeantrag f├╝gen Sie bitte Nachweise bei, die Ihre Aufnahmevoraussetzungen belegen. Das k├Ânnten bespielsweise sein:

  • Abschlusszeugnis der mittleren Reife, Ausbildungsvertrag mit einer Pflegeinrichtung und Gesundheitszeugnis
  • Abschlusszeugnis der Berufsreife, Abschlusszeugnis Altenpflegehilfe, Ausbildungsvertrag mit einer Pflegeinrichtung und Gesundheitszeugnis

Wenn Sie Ihre Unterlagen pers├Ânlich im Sekretariat abgeben, gen├╝gt eine Kopie und die Vorlage des Originals. Wenn Sie Unterlagen einsenden, m├╝ssen die Kopien beglaubigt sein.


Links und Materialien zum Herunterladen [edit]

Leider k├Ânnen wir Ihnen aktuell noch keine Mustervertr├Ąge (Ausbildungsvertrag bzw. Kooperationsvertrag) zur Verf├╝gung stellen. Wir arbeiten aber daran.

Kooperationsvertrag ├╝ber die Ausbildung von Pflegefachfrauen und -m├Ąnnern

Ausbildungsvertrag Berufsfachschule Pflege

...