Höhere Berufsfachschule Informationstechnik

Inhalte der Ausbildung

(aus der Landesverordnung zur HBF)

Die höhere Berufsfachschule fördert berufliche und allgemeine Kompetenzen und führt gemäß § 43 Abs. 2 des Berufsbildungsgesetzes und § 36 Abs. 2 der Handwerksordnung zu schulischen Berufsqualifikationen, zur Höherqualifizierung und zur Persönlichkeitsbildung der Schülerinnen und Schüler.

Die höhere Berufsfachschule bildet berufsqualifizierend entsprechend dem Profil der Fachrichtung aus. Die Kompetenzen orientieren sich an den Lernfeldern ausgewählter Berufsgruppen und basieren auf einer Verzahnung von schulischem und beruflichem Lernen.

Der Unterricht in der höheren Berufsfachschule trägt dem Anspruch auf Ganzheitlichkeit Rechnung. Er ist prozessorientiert unter verstärkter Einbindung von handlungsorientiertem Arbeiten und fördert die Selbstlernkompetenz der Schülerinnen und Schüler in besonderem Maße.

(aus dem Lehrplan)

Anspruch der höheren Berufsfachschule ist es, die zur Berufsqualifizierung, zur Höherqualifizierung und die zu einer weiteren Persönlichkeitsbildung notwendigen beruflichen und allgemeinen Kompetenzen von Schülerinnen und von Schülern zu fördern. Hierzu verbindet die höhere Berufsfachschule berufsübergreifende mit berufsbezogenen Kompetenzen zur Entwicklung einer beruflichen Handlungsfähigkeit mit einem eigenständigen Profil als staatlich geprüfte Assistentin bzw. als staatlich geprüfter Assistent.  


Darüber hinaus haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, am Wahlangebot Fachhochschulreifeunterricht teilzunehmen. 

Die im Lehrplan ausgewiesenen Kompetenzen orientieren sich an den Lernfeldern ausgewählter Berufsgruppen und basieren auf der Verzahnung von schulischem und beruflichem Lernen. Die angestrebten Kompetenzen der jeweiligen Fachrichtungen der höheren Berufsfachschule sind konsequent an den Anforderungen der berufstypischen Arbeits- und Geschäftsprozesse orientiert.

Der Unterricht in der höheren Berufsfachschule soll insbesondere dem Anspruch auf Integration von Theorie und Praxis im Rahmen der Lernfelder, dem Vermitteln von Arbeitstechniken und der Förderung von Kompetenzen Rechnung tragen. Selbstgesteuertes Lernen und der Einsatz von erworbenem Wissen bei der Bearbeitung unterrichtlicher Aufgaben- und Problemstellungen sind zu fördern.

Grundlage der Ausbildung sind die Landesverordnung über die Höheren Berufsfachschulen sowie der zugehörige Lehrplan.

Aufnahmevoraussetzungen

Aufnahmevoraussetzung in die höhere Berufsfachschule, Fachrichtung Informationstechnik,
ist der qualifizierte Sekundarabschluss I oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss.

Dauer

2 Jahre in Vollzeitform
2 Jahre und 10 Wochen, wenn die Fachhochschulreife angestrebt wird

Abschluss

Staatlich geprüfte(r) informationstechnische(r) Assistent(in)
evtl. Fachhochschulreife

Anmeldung

01. März für das kommende Schuljahr

Bitte achten Sie darauf, alle geforderten Unterlagen (beglaubigte Zeugniskopien, Verträge etc.) Ihrem Antrag beizufügen. Es werden nur vollständige Bewerbungsunterlagen bearbeitet!

Aufnahmeanträge im Sekretariat oder Downloadhier zum Herunterladen.

Dem Aufnahmeantrag fügen Sie bitte Nachweise bei, die Ihre Aufnahmevoraussetzungen belegen. Das wird bespielsweise sein:

  • Abschlusszeugnis der mittleren Reife
  • falls Sie die 10. Klasse aktuell noch besuchen: Halbjahreszeugnis der 10. Klasse
  • falls Sie die BF2 besuchen: Halbjahreszeugnis der BF2

Wenn Sie Ihre Unterlagen persönlich im Sekretariat abgeben, genügt eine Kopie und die Vorlage des Originals. Wenn Sie Unterlagen einsenden, müssen die Kopien beglaubigt sein.

Stundentafel mit Fachhochschulreife

Berufsbezogener Unterricht in Lernbereichen (K, 1040)

1. Jahr

2. Jahr

1 Sich in beruflichen Handlungssituationen zurechtfinden und engagieren (80)

80

-

2 IT-Systeme aufbauen, konfigurieren und administrieren (160)

160

-

3 Strukturiert programmieren (160)

160

-

4 Computernetze planen, realisieren und administrieren (160)

-

160

5 Anwendungen objektorientiert entwickeln (160)

-

160

6 IT-Sicherheit gewährleisten (80)

40

40

7 IT-Systeme für hardwarenahe Anwendungen entwickeln (80)

-

80

8 Eine Datenbank mit Benutzerschnittstelle entwickeln (160)

80

80

Sport (G, 80)

80

-

Sozialkunde (K, 160)

80

-

Religion/Ethik (G, 160)

80

80

Standortspezifischer Unterricht (G, 400)

 

 

Elektrotechnische Systeme analysieren und realisieren (80)

80

-

Digitale Systeme analysieren und entwerfen (80)

80

-

Anwendungsprogramme zu Dokumentations- und Präsentationszwecken einsetzen (80)

80

-

Softwaregesteuerte Projektmanagementmethoden in einem Programmierprojekt anwenden (80)

-

80

IoT-Projekte mit modernen
Projektmanagementmethoden realisieren (80)

-

80

 

 

 

Fachhochschulreifeunterricht

 

 

Deutsch/Kommunikation (K, 120)

40

80

Englisch (K, 160)

80

80

Mathematik (K, 160)

80

80

Sozialkunde (G, 80)

-

80

Biologie, Chemie oder Physik (G, 80)

-

80

K=Kernfach, G=Grundfach


Stundentafel ohne Fachhochschulreife

Berufsbezogener Unterricht in Lernbereichen (K, 1040)

1. Jahr

2. Jahr

1 Sich in beruflichen Handlungssituationen zurechtfinden und engagieren (80)

80

-

2 IT-Systeme aufbauen, konfigurieren und administrieren (160)

160

-

3 Strukturiert programmieren (160)

160

-

4 Computernetze planen, realisieren und administrieren (160)

-

160

5 Anwendungen objektorientiert entwickeln (160)

-

160

6 IT-Sicherheit gewährleisten (80)

40

40

7 IT-Systeme für hardwarenahe Anwendungen entwickeln (80)

-

80

8 Eine Datenbank mit Benutzerschnittstelle entwickeln (160)

80

80

Deutsch/Kommunikation (G, 80)

-

80

Englisch (G, 80)

-

80

Sport (G, 80)

80

-

Sozialkunde (K, 160)

80

80

Religion/Ethik (G, 160)

80

80

Standortspezifischer Unterricht (G, 400)

 

 

Elektrotechnische Systeme analysieren und realisieren (80)

80

-

Digitale Systeme analysieren und entwerfen (80)

80

-

Anwendungsprogramme zu Dokumentations- und Präsentationszwecken einsetzen (80)

80

-

Softwaregesteuerte Projektmanagementmethoden in einem Programmierprojekt anwenden (80)

-

80

IoT-Projekte mit modernen
Projektmanagementmethoden realisieren (80)

-

80

K=Kernfach, G=Grundfach





Links und Materialien zum Herunterladen

...

HerunterladenMerkblatt zur Höheren Berufsfachschule Informationstechnik

  HerunterladenPraktikantenvertrag HBFIT19

  HerunterladenPraktikantenvertrag HBFIT20

  HerunterladenAnschreiben zum Praktikum