Angebot von Selbsttests für Schülerinnen und Schüler sowie Personal an der Karl-Hofmann-Schule

Regelmäßige Testungen können den Schulbetrieb ergänzend zu den bisherigen Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen sicherer machen. Deshalb werden allen Schulen in Rheinland-Pfalz Selbsttests seitens des Landes zur Verfügung gestellt. Nach den Osterferien kann sich jede Schülerin und jeder Schüler sowie das Personal zweimal wöchentlich freiwillig in der Schule selbst auf eine Infektion mit dem Coronavirus testen.

Die Selbsttests sind zur Eigenanwendung durch Laien zugelassen. Sie werden unter pädagogischer Anleitung und Aufsicht in der Schule von jeder Schülerin und jedem Schüler selbst durchgeführt. Zur Testung wird ein Teststäbchen ca. 2 cm tief in jedes Nasenloch eingeführt, an der Naseninnenseite hin- und herbewegt und dann in eine Testflüssigkeit getaucht. Nach ca. 15 bis 20 Minuten wird das Ergebnis des Tests selbst abgelesen. Je nach Hersteller können sich die einzelnen Testschritte leicht unterscheiden.

Die Selbsttests sind ein kostenloses und freiwilliges Angebot für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte. Die Familien erwarten keine Konsequenzen, wenn sie es nicht annehmen. Aber je mehr Menschen an dieser regelmäßigen Testung teilnehmen, desto sicherer wird der Schulalltag für die ganze Schulgemeinschaft.

Was passiert, wenn der Test positiv ist?

  1. Begeben Sie sich unverzüglich auf direktem Weg nac Hause (Schulverbot).
  2. Halten Sie auf dem Weg nach Hause die Schutzmaßnahmen (AHA+L-Regeln) ein. Halten Sie von anderen Personen einen Abstand von mindestens 2 Metern und tragen Sie nach Möglichkeit eine FFP2-Maske.
  3. Vereinbaren Sie einen Termin für einen Schnelltest. Nutzen Sie dazu den Patientenservice (Nummer 116117), das Angebot des LSJV https://corona.rlp.de/de/testen/ oder wenden Sie sich an Ihren Hausarzt.
  4. Den Absonderungsort dürfen Sie zum Besuch einer Testeinrichtung oder eines Arztes unter Einhaltung der AHA+L-Schutzmaßnahmen verlassen.
  5. Informieren Sie die Schulleitung und Ihre Klassenleitung über das Ergebnis des Schnelltests, z.B. indem Sie ein Foto des Ergebnisses per E-Mail an selbsttest@biz-worms.de und Ihre Klassenleitung schicken.
  6. Wenden Sie sich bei Verschlechterung Ihres Gesundheitszustandes umgehend an einen Arzt!
  7. Achten Sie auf die Einhaltung der persönlichen Hygiene.

Ablaufdiagramm

Die Teilnahme am Unterricht ist wieder möglich, wenn der Schnelltest negativ war; getestete Personen erhalten im Testcenter eine Bescheinigung.

Bei positivem Schnelltestergebnis müssen Schülerinnen und Schüler einen PCR-Test durchführen lassen und dürfen erst wieder in die Schule kommen, wenn die Quarantäne beendet ist.

Unterlagen/Dokumente zum Test

Minderjährige müssen eine Einverständniserklärung der Eltern/Sorgeberechtigten mitbringen. Volljährige unterschreiben selbst eine Einverständniserklärung.

Datenschutzerklärung

Einverständniserklärung für teilnehmende Personen

Einverständniserklärung für Eltern und Sorgeberechtigte

Vorbereitendes Video

Die Schule hat am 08.04.2021 3075 Schnelltests der Fa. Roche erhalten:

Weitergehende Informationen

Informationsseite des Landes Rheinland-Pfalz: https://corona.rlp.de/de/selbsttests-an-schulen/

Last modified: Donnerstag, 8 April 2021, 4:23